Ein paar Worte zu uns

Ein Blick auf unseren Straußenhof.

Wir, der Straußenhof Marten, sind ein landwirtschaftlicher Familienbetrieb mit dem Schwerpunkt der Milchproduktion. Man findet uns in Hardebek, nahe Neumünster, in Schleswig-Holstein. Doch da man auf einem Bein nicht stehen kann, haben wir im Jahr 2000 auf unserem Hof mit der Straußenhaltung angefangen.

Sechs Zuchttiere waren der Anfang, heute sind wir bei 40 Straußen angelangt. Im April beginnen die Zuchttiere mit dem Eierlegen, sodass wir im Juni die ersten Küken haben. Die Straußenküken ziehen wir dann bis zur Vermarktung auf unserem Hof auf. Im Sommerhalbjahr werden die Jungstrauße auf unserem Grünland hinter dem Hof gehalten.

Die Tiere werden zu einem Schlachter in der Nähe gebracht, wo aus ihrem Fleisch folgende Produkte hergestellt werden: Straußenfilet, Straußensteak, Braten, Gulasch und Bratwurst.

Gute Gründe für Straußenfleisch

Straußenfleisch ist nämlich ein exklusives Spitzenprodukt der deutschen Landwirtschaft: Es enthält neben zahlreichen Proteinen und Eisen wenig Fett und ist das cholesterinärmste Fleisch, welches dennoch unvergleichlich zart bleibt. Alle Fleischsorten sind übrigens in luftdicht verschlossenen Portionen verpackt.

In der Küche kann Straußenfleisch vielfältig verwendet werden. Ob als Steak, (Festtags-)Braten, als Fonduefleisch, in einem Eintopf oder als Bratwurst auf dem Grill bietet es sich hervorragend an. Ihrem individuellen Ideenreichtum sind also keine Grenzen gesetzt! Sollten Sie dennoch ein paar Kochtipps benötigen, wenden Sie sich ruhig an uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter!


 

ein kleiner Rezept-Tipp

Straußenfilet mit Senffrüchten, für sechs Personen.

  • 600g Straußenfilet
  • 2 reife Nektarinen
  • 2 EL Öl
  • 200g Weintrauben (weiß und blau)
  • Pfeffer, Salz
  • 100ml trockener Weißwein
  • 1 EL Dijon-Senf
  • 2 EL Aprikosenkonfitüre

So geht's: Das Filet waschen und trockentupfen. In fünf Scheiben schneiden und quer halbieren. Die Nektarinen halbieren und in Spalten schneiden, die Trauben entkernen. Öl erhitzen und die Fleischscheiben nacheinander zwei bis drei Minuten unter Wenden anbraten. Mit Pfeffer und Salz würzen und warm stellen. Den Bratensatz mit Wein ablöschen. Senf und Konfitüre einrühren. Die Früchte beifügen und bei starker Hitze etwa zwei Minuten einkochen. Fleisch und Früchte getrennt servieren.

Als Beilage empfehlen sich Baguette und Salat.